Ernährung & Herzinsuffizienz

Die Rolle der Ernährung bei Herzinsuffizienz – ein wichtiges, aber oftmals übersehenes Thema -

Mangelernährung ist ein anerkannter Risikofaktor für schlechte Patientenergebnisse, insbesondere bei Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz. Die Repräsentation in der klinischen Praxis reicht von Gewichtsverlust über den Verlust von Muskelmasse mit Sarkopenie bis hin zu schwerer kardialer Kachexie.

 

Derzeit empfehlen mehrere internationale kardiologische Leitlinien einen multidisziplinären Ansatz zur Verhinderung von Mangelernährung, einschliesslich der regelmässigen Überwachung des Körpergewichts und dem Vermeiden einer übermässigen Flüssigkeits- und/oder Salzzufuhr.

 

Gerne laden wir Sie ein, mit drei renommierten Experten auf diesem Gebiet über die Ernährungsunterstützung für Patienten mit Herzinsuffizienz zu diskutieren:

 

Prof. Dr. med. Philipp Schütz

Chefarzt Allgemeine Innere und Notfallmedizin Kantonsspital Aarau

Prof. Dr. med. David Fäh

Dozent für Ernährung & Diätetik, Berner Fachhochschule Titularprofessor, Universität Zürich

Dr. med. Michele Vittorio Martinelli

Spitalfacharzt & Leiter Ambulatorium Herzinsuffizienz Inselspital Bern

 

Die Teilnahme ist auch nachträglich mit 2 SVDE Punkten zertifiziert.

 

Wir freuen uns, Sie virtuell im Webinar zu begrüssen!

Replay – 2 Credits SVDE/ASDD
Online webinar
Webinar ansehen